Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Erfahrung auf unseren Seiten zu ermöglichen. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

EBSCO bietet Koha weitere Unterstützung und Finanzierung für Open-Source ILS-Erweiterungen

gepostet 30-05-2016 in

EBSCO bietet weitere Unterstützung für Open Source und Open Access. EBSCO hat sich bereit erklärt, Koha weiterhin finanziell zu unterstützen. Koha ist das erste voll-funktionsfähige freie Open Source Bibliothekssystem (ILS) der Welt, das weltweit in mehr als 15.000 Bibliotheken eingesetzt wird.

Mit seiner finanziellen Unterstützung begann EBSCO im Februar 2015. Der jüngste Beitrag hilft bei der nächsten Erweiterungsphase, wie zum Beispiel bei der Unterstützung für zusätzliche Systeminteroperabilität und für Erwerbs- und E-Ressource-Managementfunktionen in Koha wie:

  • Erstellung einer Erwerbungs-API
  • Vollständige Implementierung des Bestell- und Rechnungssystems
  • Verbesserung der Interoperabilität zwischen Koha und CORAL, um eine Open Source-Lösung zu bieten, die traditionelle Bibliothekssystemarbeitsabläufe und ERM-Funktionalität verbindet.
  • Plug-in Integration zu Italiens Indice SBN

Laut Ron Burns, VP von Global Software Services bei EBSCO, hat sich das Unternehmen schon immer dafür engagiert, die Optionen für Bibliotheken auszubauen. “EBSCO unterstützt Open Source und Open-Initiativen schon lange. Wir verstehen, dass der Bibliotheksmarkt nach Interoperabilität und mehr Wahlmöglichkeiten verlangt. Deshalb unterstützen wir die großartige Arbeit und Anstrengungen der Koha-Community weiter.”

Zur vollständigen Pressemitteilung

Share this: