Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Erfahrung auf unseren Seiten zu ermöglichen. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

Individuelle Anpassung der Bibliothekswebsite in Zeiten von COVID-19

gepostet 24-06-2020 in Bibliotheken


Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Bibliotheken Stacks einsetzen, um ihre Bibliothekswebsite so anzupassen, dass den Nutzern während der COVID-19-Pandemie wichtige Informationen, Aktualisierungen und Nachrichten in Echtzeit zur Verfügung stehen. ​

In der jetzigen Situation ist die Bibliothekswebsite eine wichtige Quelle, um Ihren Nutzern die neuesten Informationen zu Wiedereröffnungen, virtuellen Veranstaltungen und Aktualisierungen zu Kollektionen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen.

Kristin Delwo, die Gründerin von Stacks, beschreibt die Zusammenarbeit von Stacks mit Bibliotheken in Bezug auf die Anpassung ihrer Websites an die Bedürfnisse von Studierenden, Lehrkräften und anderen Nutzern, die aus der Ferne darauf zugreifen.

Welche Trends sehen Sie, jetzt da Bibliotheken ihre Bibliotheks-Websites anpassen und ihre Nutzer vermehrt online darauf zugreifen?

Bibliotheken sehen die Notwendigkeit, ihre Kataloge, ihre frei zugänglichen Ressourcen und Fernlernressourcen in die Bibliotheks-Website zu integrieren. Sie verwenden Stacks Collections, um Materialien zu katalogisieren, die sie normalerweise vielleicht nicht katalogisieren würden. Stacks bietet Metadaten auf grundlegendem Level an, die es ermöglichen, die Katalogisierung schnell vorzunehmen. Bibliotheken haben zunehmend das Bedürfnis, neue Informationen schnell zu aggregieren (sobald sie verfügbar sind). Stacks kann dabei helfen, Konzepte miteinander zu verknüpfen und Aktualisierungen in Echtzeit zu veröffentlichen. Dies wird beispielweise im neuen COVID-19-Informationsportal von EBSCO demonstriert.

Können Sie einige Beispiele für Bibliotheks-Websites nennen, die Tools verwenden, um den Nutzern zu helfen und mit ihnen während der COVID-19-Pandemie in Verbindung zu bleiben?

Die Fayetteville Public Library ist ein hervorragendes Beispiel für eine Bibliothek, die virtuell Veranstaltungen hostet und Elemente wie Alerts (Benachrichtigungen) und Nachrichtenfeatures integriert, um für diese Veranstaltungen zu werben. Die Waukee Public Library benachrichtigt die Nutzer über Schließungen und Abholungen mit Hilfe des Custom Block Alert von Stacks.

Die St. Helena Public Library betont die Verfügbarkeit von Online-Ressourcen mit einer Kombination aus Slidern und Callouts. Die Ocean City Public Library nutzt unseren Patron Model Alert Screen, der erscheint, um wichtige Echtzeit-Updates zu liefern, wenn die Nutzer die Website besuchen.

Was berichten Bibliotheken über ihre Erfahrungen mit Stacks und der Anpassung ihrer Websites?

Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten. Wir haben ein System entwickelt, das sich auf Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit konzentriert, so dass Bibliotheksmitarbeiter Aktualisierungen vornehmen können, während sie aus der Ferne arbeiten.

Sie waren in ein Projekt involviert, das zeigt, dass Stacks in der Lage ist, die relevantesten und aktuellsten Informationen zu COVID-19 zu kuratieren. Erzählen Sie uns bitte mehr über dieses Projekt.

Ende März 2020 arbeiteten wir mit einem Team unter der Leitung von Dr. Brian Alper, dem Gründer von DynaMed® (einem evidenzbasierten Tool für die klinische Entscheidungsunterstützung), gemeinsam an der Entwicklung einer Open-Access-Initiative für COVID-19-Informationen, die medizinischen Forschern und Fachkräften im Gesundheitswesen verlässliche und vertrauenswürdige Aktualisierungen in Echtzeit über COVID-19 während der Pandemie bietet. Diese Initiative zeigt die Art von Möglichkeiten und Flexibilität, die Unternehmen auf der ganzen Welt gerade jetzt dringend brauchen - Möglichkeiten, um verschiedene Arten von Inhalten in Echtzeit für verschiedene Zielgruppen anzubieten, die sie dringend benötigen.

Zum COVID-19-Informationsportal

Share this: